Förderung von internationalen projektorientierten Begegnungen mit Schulen - Rostock-International
17162
post-template-default,single,single-post,postid-17162,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Förderung von internationalen projektorientierten Begegnungen mit Schulen

Förderung von internationalen projektorientierten Begegnungen mit Schulen

Für projektorientierte Begegnungen zwischen Schulen, d.h. für Gruppenaustausche von Schülerinnen und Schülern in Mecklenburg-Vorpommern und Staaten Mittelosteuropas, Südosteuropas sowie Israel im Rahmen von bestehenden Schulpartnerschaften kann beim Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur eine Zuwendung beantragt werden.

Dies gilt für Beziehungen mit Schulen in folgenden Staaten: Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Estland, Georgien, Kosovo, Kroatien, Lettland, Litauen, Mazedonien, Moldawien, Montenegro, Polen, Rumänien, Russland, Serbien, Slowakei, Slowenien, Tschechien, Ukraine, Ungarn und Weißrussland sowie Israel.

Der Wortlaut der Verwaltungsvorschrift zur Förderung von projektorientierten Begegnungen zwischen Schulen in Mecklenburg-Vorpommern und Staaten Mittelosteuropas,. Südosteuropas sowie Israel im Rahmen von Schulpartnerschaften. Die Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur vom 14. März 2016 finden Sie hier >>



Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen