Karneval in Rijeka - unsere kroatische Partnerstadt feiert international
17185
post-template-default,single,single-post,postid-17185,single-format-standard,et_divi_builder,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive,et-pb-theme-bridge,et-db,et_minified_js,et_minified_css

Karneval in Kroatien – unsere Partnerstadt Rijeka feiert international

Karneval in Kroatien – unsere Partnerstadt Rijeka feiert international

Bevor die Fastenzeit an Aschermittwoch beginnt, wird der Karneval in vielen Ländern auf der ganzen Welt von Januar bis März zelebriert – und so auch in Kroatien. Jährlich lockt hier der Karneval mehrere Tausend Besucher aus den verschiedensten Ländern an. In Kroatien herrscht eine lange Faschingstradition – zahlreiche Veranstaltungen , kostümierte Karnevalisten und farbenprächtige Festumzüge sind ein Teil davon. In unserer Partnerstadt Rijeka findet die größte Veranstaltung Kroatiens statt. Den Höhepunkt erreicht der Karneval am Faschingssonntag, Rosenmontag und am „fetten Dienstag“ – Karnevalstruppen und feierlustige Besucher aus dem In- und Ausland nehmen an dem großen Karnevalsumzug in Rijeka teil – ca. 8000 Teilnehmer ziehen in ausgefallenen Kostümen durch die Straßen und feiern in ausgelassener Stimmung und Atmosphäre.

Im Jahre 1995 und 1996 wurden die kroatischen Städte Rijeka und Novi Vinodolski in den internationalen Verband der Karnevalsstädte aufgenommen.

Eine sehr bekannte Karnevalssitte aus Kroatien nennt sich „Zvončari aus Kastav“. Hierbei verkleiden sich die Zvončari (= Glockenläuter) – sie tragen gestreifte Matrosenanzüge mit weißen Hosen und dazu einen roten Gürtel. Sie haben riesige Metallglocken über ihren Schultern hängen. Als Kopfschmuck dienen Hörner sowie unterschiedliche Masken aus Holz. Die verschiedenen Arten wie sie die Glocken tragen und klingen lassen geben Auskunft über ihre Herkunft und aus welchem Dorf sie kommen.

Neben den Zvončari gehören unter anderem auch „Der Teufel“ und „Der Bär“ zu den traditionellen Gestalten beim Karneval.
Begegnet man dem Teufel sollte man besser lächeln, ansonsten kann es passieren dass er einem das Gesicht mir schwarzer Schuhcreme beschmiert, welche er selbst für seine eigene Verkleidung voher genutzt hat. Neben dem schwarzen Gesicht und einer langen schwarzen Perücke trägt der Teufel Hörner und seinen Teufelsschwanz. Mit seiner roten Teufelsgabel scheucht er Besucher vor sich her.
Der „verkleidete“ Bär wird von zwei Wärtern beim Umzug begleitet. Er ist in Ketten gelegt – jedoch scheint ihm ab und zu die Flucht zu gelingen. War diese erfolgreich schnappt er sich (zumeist) weibliche Besucher, wirft sie über seinen Rücken und verschleppt sie.

Bis zum 6. März 2019 haben die Besucher der kroatischen Küstenstadt an der Kvarner Bucht noch die Gelegenheit an festlichen Bällen, bunten Umzügen und jeglichen Feierlichkeiten teilzunehmen.



Diese Webseite benutzt Cookies. Wenn Sie diese Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen